2002-03-13
VÜD-Jahresmitgliederversammlung wählt László Szabó erneut zum Vorsitzenden
Am 08. März 2002 fand im Haus Ungarn in Berlin die Jahresmitgliederversammlung des Verbandes der Übersetzer und Dolmetscher (VÜD) statt.
    Die Berichte des 1. Vorsitzenden und des Schatzmeisters (siehe Informationsbrief 6/2001 unter www.vued.de) wurden einstimmig bestätigt. Zum Bericht der Revisionskommission wurden keine Beanstandungen geäußert.
    Die sieben Mitglieder des neuen Vorstandes wurden auf Antrag der Mitglieder in geheimer Wahl gewählt und erhielten die erforderliche Anzahl an Stimmen.
    Uta Barth, Katherine Vanovitch, Wolfgang Ghantus und Peter Ganzer schieden auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus. Die beiden letzteren bleiben jedoch dem Verband als Funktionsträger erhalten. Wolfgang Ghantus wird künftig in der Revisionskommission tätig sein und Peter Ganzer ist weiterhin verantwortlich für technische Fragen des Berufsstandes. Erstmalig gewählt wurden Karin Lantzsch, Doris Maidanjuk, Natália Rózsa und Alexander Hoppe.
    Der neue Vorstand hat folgende Ressortverteilung: 1. Vorsitzender: László Szabó, Öffentlichkeitsarbeit und Organisationsfragen. 2. Vorsitzende: Doris Maidanjuk, Regionalgruppen. 3. Vorsitzende: Silvia Schreiber, Konferenzdolmetschen. Schatzmeister: Bernd Schofeld, Finanzen. Weitere Mitglieder des Vorstands: Karin Lantzsch, Sprachgruppenarbeit; Natália Rózsa, Internationale Arbeit; Alexander Hoppe, Gerichtsdolmetschen und Terminologie.
    Der VÜD hat 348 Mitglieder (31.12.2001) und unterhält Regionalgruppen in Berlin, Brandenburg und Sachsen. Ausführliche Informationen unter www.vued.de.
[Quelle: VÜD. Bild: VÜD.]
László Szabó leitet auch künftig die Geschicke des Verbandes

Katherine Vanovitch stellte sich nach langen Jahren im VÜD-Vorstand nun nicht mehr zur Wahl