2004-05-27
FBI fahndet nach Al-Kaida-Übersetzern
Die USA haben eine Öffentlichkeitsfahndung nach sieben mutmaßlichen Mitgliedern des Terrornetzwerks Al Kaida gestartet, die einen großen Anschlag in Amerika planen sollen. 
    Unter ihnen befindet sich auch der zum Islam übergetretene US-Bürger Adam Yahiye Gadahn (25), der Trainingslager in Afghanistan durchlaufen haben soll. Er habe für die Organisation von Osama bin Laden bisher unter anderem als Übersetzer gearbeitet, sagte Justizminister John Ashcroft. In dem auf der FBI-Website veröffentlichten Steckbrief heißt es: „Adam Yahiye Gadahn is being sought in connection with possible terrorist threats against the United States. Although the FBI has no information indicating this individual is connected to any specific terrorist activities, the FBI would like to locate and question this person.“
    Ein weiterer Verdächtiger, Adnan el Shukrijumah (28), habe 15 Jahre lang in den USA gelebt und spreche fließend Englisch.
    Menschen, die die USA durch langjährigen Aufenthalt sehr gut kennen und die Sprache beherrschen, seien für die Terrororganisation bei der Vorbereitung von Anschlägen sehr nützlich, so das FBI.
[Text: Richard Schneider. Quelle: Netzeitung, 2004-05-27; www.fbi.gov. Bild: FBI.] www.uebersetzerportal.de

Adam Gadahn


Adnan el Shukrijumah